Große Handpuppen in der Altenpflege

eine Klappmaulpuppe (Living Puppet) in Spiel und Kontakt mit einer Seniorin
Handpuppen (Living Puppets) in der Altenpflege

Was gibt es für Möglichkeiten, Handpuppen in der Altenpflege einzusetzen? Wie bekomme ich heraus, wann der Einsatz einer Puppe hilfreich ist und wann nicht? Worauf muss ich achten, damit das Spiel in Fluss kommt, mir und dem Senioren/der Seniorin Spaß macht und das Spiel aus dem Stehgreif leicht fällt?

Wo der Einsatz der Handpuppe gewagt wird und zur Entfaltung kommt – insbesondere auch bei Menschen mit Demenz – können sich magische Momente von großer Dichte und Innigkeit ereignen. Spielsequenzen von fünf Minuten genügen bereits, um Menschen durch die Puppe zu bezaubern: Nähe und Begegnung finden statt, Menschen werden plötzlich wieder wach und längst verschüttet geglaubte Zugänge können ganz plötzlich wieder frei werden…

Gleichzeitig kann der Einsatz von Handpuppen in der Altenpflege auch zu heftiger Ablehnung führen. Große Achtsamkeit gegenüber der Art und Weise, wie sich der einzelne Senior oder die einzelne Seniorin der Puppe gegenüber öffnet oder auch schützt und verschließt, sind daher die Voraussetzungen für alles Spielen in diesem wunderschönen, aber auch sehr sensiblen Bereich.

Ziel der Fortbildung ist es, den TeilnehmerInnen einen Zugang zu einem kreativen und lebendigen Handpuppenspiel zu vermitteln. Tipps und Tricks zur technischen Handhabung werden eingeübt .

Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf dem Spiel mit großen Klappmaulpuppen, die durch ihre  Größe und den bespielbaren Mund gerade auch bei Menschen mit eingeschränkten Sehvermögen besonders ausdrucksstark wirken. Bei Bedarf kann für die Fortbildung eine große Anzahl dieser Puppen zur Verfügung gestellt werden.

Vorerfahrungen sind willkommen, aber nicht erforderlich.

Zeitrahmen: Die Fortbildung kann sowohl ein- als auch zweitägig durchgeführt werden. Bei einer eintägigen Fortbildung können sich die Teilnehmenden bereits wesentliches Wissen und ein erstes Gefühl für die Puppenführung aneignen. Bei einer zweitägigen Fortbildung werden diese Grundlagen vertieft, was zu nachhaltigerem Lernen führt und wovon insbesondere die Spielfreude, die Spielsicherheit, die Sensibilität und die Kreativität der Teilnehmenden profitieren.

Termine: Nach Absprache, da dieses Seminar für Teams und Bildungsträger als interne Fortbildung vor Ort angeboten wird. Bitte kontaktieren Sie mich einfach bei Interesse – ich informiere Sie gerne über alle weiteren Details.

Menü